Perupartnerschaft

Deutsch peruanische Schulpartnerschaft

In der Aula unserer Schule befindet sich eine von Schülern nachgebaute peruanische Hängebrücke. Diese erinnert uns täglich an unsere Partnerschaft mit den Menschen in Peru.
Nachdem der Kontakt zur bisherigen Partnerschule in Chancay aufgrund personeller Veränderungen nach 25 Jahren abgebrochen war, konnte am 28. Oktober 2016 eine neue Schulpartnerschaft mit dem Colegio Fe Y Alegria 37 in Montenegro, Lima, unterzeichnet werden.
Eine elfköpfige Delegation aus Peru sowie mehrere Vertreter der Erzdiözese sind zur Vertragsunterzeichnung nach Schwarzach gekommen. Die damalige Schulleiterin von Fe Y Alegria 37, Schwester Liz Veramendi, sprach von einem „Pakt der Freundschaft“. „Es soll ein Austausch von Personen sein“, sagt Herr Schemel, der Schulleiter der Realschule. „Nicht, dass nur einer gibt und der andere nimmt.“

Seit diesem Schuljahr 2017/18 hat sich eine Peru-AG aus interessierten Schülerinnen und Schülern der Klasse 9d zusammen mit ihrer Lehrerin, Frau S. Müller, zum regelmäßigen Austausch mit der neuen Partnerschule gebildet. Durch Email-Kontakte lernen wir uns gegenseitig kennen, erfahren mehr über das Land, die Menschen, die Kultur und das Schulleben. Dadurch ist ein über unsere Schulgemeinschaft hinaus gehendes „interkulturelles Lernen“ möglich, was zur persönlichen Bereicherung der Schüler von beiden Ländern beiträgt.

Schon seit vielen Jahren findet im November ein traditioneller „Peru-Tag“ an unserer Realschule statt. Es ist ein Tag der offenen Tür mit vielfältigen Angeboten und Darbietungen, bei dem die Erlöse in die Peru-Partnerschaft fließen.